Tasmanischer Bergpfeffer

Die getrockneten Beeren eines seltenen, pfefferähnlichen Gewächses aus den Regenwäldern Tasmaniens (Australien) schmecken zuerst süßlich, aromatisch-fruchtig und gehen dann in eine leicht bittere, pfeffrige Schärfe über. Tasmanischer Bergpfeffer wird z.B. im Club Charles Gin verwendet.

Tasmanischer Bergpfeffer ist ein echter Geheimtipp. Wir empfehlen dir die Menge S oder M.

Und sonst noch?

Ein Tipp für alle, die gern asiatisch kochen: Der Tasmanische Bergpfeffer passt sehr gut zu eingelegtem Gemüse oder Currymischungen und Masalas. Und noch eine Besonderheit: Luftgetrocknet sind die Beeren weich und trotzdem knackig – fast so wie gefüllte Bonbons!

Die getrockneten Beeren eines seltenen, pfefferähnlichen Gewächses aus den Regenwäldern Tasmaniens (Australien) schmecken zuerst süßlich, aromatisch-fruchtig und gehen dann in eine leicht bittere,... mehr erfahren »
Fenster schließen

Die getrockneten Beeren eines seltenen, pfefferähnlichen Gewächses aus den Regenwäldern Tasmaniens (Australien) schmecken zuerst süßlich, aromatisch-fruchtig und gehen dann in eine leicht bittere, pfeffrige Schärfe über. Tasmanischer Bergpfeffer wird z.B. im Club Charles Gin verwendet.

Tasmanischer Bergpfeffer ist ein echter Geheimtipp. Wir empfehlen dir die Menge S oder M.

Und sonst noch?

Ein Tipp für alle, die gern asiatisch kochen: Der Tasmanische Bergpfeffer passt sehr gut zu eingelegtem Gemüse oder Currymischungen und Masalas. Und noch eine Besonderheit: Luftgetrocknet sind die Beeren weich und trotzdem knackig – fast so wie gefüllte Bonbons!

Ist in folgenden Gins enthalten

Filter schließen
Zuletzt angesehen